Artikel mit dem Tag "Leseempfehlung"



Literatur · 07. August 2020
Eine betörende, sprachgewaltige, unter die Haut gehende Reise an die französische Riviera der 1920er Jahre und zugleich ein Tauchgang in das ebenso mondäne wie tragische (Seelen-)Leben eines glamourösen Paares: "Zärtlich ist die Nacht" ist aus meiner Sicht Fitzgeralds bester Roman.

Literatur · 21. Juli 2020
Im Sommer 1916 beschließt der junge August, freiwillig in den Großen Krieg zu ziehen - und stellt schon bald fest, dass die Wirklichkeit der Front nichts Hehres an sich hat. Ein starkes, literarisches Debüt!

Literatur · 15. Juli 2020
"Ich besaß nie den Ehrgeiz, ein guter Mensch zu werden", räumt der Titelheld dieses Romans freimütig ein. Und nach der Lektüre weiß man: Dieses Ziel hat er erreicht. Ein bemerkenswertes Buch!

Literatur · 05. Juli 2020
Emma Cline: "The Girls" und Vincent Bugliosi: "Helter Skelter" - ein Lektüre-Doppelpack, das erschüttert, verstört - und überaus lesenswert ist.

Literatur · 26. Juni 2020
Ein neuer Fall für den Toulouser Ermittler Martin Servaz: Im Fokus steht dieses Mal ein undurchsichtiger Krimiautor, dessen Bücher offenbar dem Mörder als Inspiration dienten, und ein 25 Jahre zurückliegender Fall, der aufgelöst schien und nun neue Fragen aufwirft.

Literatur · 21. Juni 2020
Jeder kennt es, jeder weiß, was es zu bedeuten hat: das Herz. Es ist DAS Symbol der Liebe und begegnet uns in allen denkbaren Zusammenhängen. Doch warum eigentlich? Dieser Frage geht diese ebenso charmante wie informative Kulturgeschichte auf den Grund.

Literatur · 20. Juni 2020
Als der Ich-Erzähler, ein argentinischer Doktorand der Mathematik, für seine Promotion nach Oxford kommt, ahnt er nicht, dass er unversehens in einen Mordfall gezogen wird, der schon bald weitere nach sich zieht. Und alle scheinen eine Verbindung zur mathematischen Fakultät aufzuweisen - und zu dem charismatischen Professor Arthur Seldom. Große Leseempfehlung - besonders (aber nicht nur) für MathematikerInnen!

Literatur · 19. Juni 2020
Mehr als zwanzig Jahre hat Hajime seine Jugendliebe Shimamoto nicht gesehen. Doch dann taucht sie unvermittelt in seinem angesagten Jazz-Club auf ... oder etwa nicht?! "Gefährliche Geliebte" ist ein meisterhaftes Spiel mit der Realität. Sehr lesenswert!

Literatur · 12. Juni 2020
Ein berühmt-berüchtigtes Luxuswohnhaus in Manhattan, eine junge Frau, die als Wohnungssitterin engagiert wird, unerklärliche Vorkommnisse: "Verschließ jede Tür" erfindet das Thriller-Rad nicht neu, ist aber trotzdem spannend.

Literatur · 20. April 2020
Gelassen älter werden - das wär' doch was! Wie man zu einem entspannten, um nicht zu sagen: glücklichen Umgang zum eigenen zunehmenden Alter findet, erklärt Elena Lustig in diesem informativen und charmanten Buch.

Mehr anzeigen