Korrektorat

Ein Tippfehler ist klein und schnell übersehen - doch umso bedeutender, wenn er den Sinn verfälscht und die gesamte Auflage dem Aktenvernichter überantwortet. Ein Korrektorat empfiehlt sich grundsätzlich nach der Fertigstellung eines jeden Textes. Es umfasst die Korrektur von grammatischen, orthographischen und syntaktischen Fehlern. Fehlende oder verdrehte Buchstaben, Fehler im Satzbau und in der Interpunktion: All dies wird im Rahmen des Korrektorats überprüft.

 

Ob Ihr Text verständlich, leicht und angenehm zu lesen ist oder ob Sie die Sinnzusammenhänge korrekt wiedergeben - all dies ist nicht Teil des Korrektorats, sondern entspricht den Leistungen des stilistischen Lektorats