Artikel mit dem Tag "Frankreich"



Literatur · 08. Oktober 2020
Für die einen ist es ein Segen, für die anderen ein Fluch: das Älterwerden. Wie gehen die schon klischeehaft weltweit als charmant und elegant geltenden Pariserinnen damit um? Das verrät augenzwinkernd und selbstironisch dieser charmante Ratgeber.

Literatur · 04. September 2020
Was passiert eigentlich an Ferienorten, nachdem alle TouristInnen abgereist sind? Und was passiert, wenn eben nicht alle abreisen? Es scheint ratsam, dieser Frage nicht allzu gründlich auf den Grund zu gehen ...

Literatur · 07. August 2020
Eine betörende, sprachgewaltige, unter die Haut gehende Reise an die französische Riviera der 1920er Jahre und zugleich ein Tauchgang in das ebenso mondäne wie tragische (Seelen-)Leben eines glamourösen Paares: "Zärtlich ist die Nacht" ist aus meiner Sicht Fitzgeralds bester Roman.

Literatur · 15. Juni 2020
Ein zurückgezogen lebender Bestsellerautor, der vor zwanzig Jahren mit dem Schreiben aufgehört hat. Ein junger Nachwuchsschriftsteller, der seinem Idol nahe sein will. Eine ebenso hübsche wie undurchsichtige Journalistin. Eine abgeschiedene Insel. Ein Mord. Und eine Tragödie in der Vergangenheit, die ihre Schatten in die Gegenwart wirft. "Ein Wort, um dich zu retten" ist der aus meiner Sicht bislang beste Roman von Musso.

Literatur · 15. April 2020
„Wenn ich meine Tagebücher wieder lese, wird mir klar, wie wenig man sich verändert. Die ich mit zwölf war, die bin ich noch heute.“ – Nach der Lektüre kann ich sagen: Jane Birkin hat mit dieser Erkenntnis vollkommen Recht. Doch das schmälert das Lesevergnügen keineswegs.

Literatur · 03. Dezember 2019
Ein nachdenklich stimmendes Buch über das Älter- oder vielmehr Nicht-Älterwerden.

Literatur · 13. Juli 2019
Paris in den 30er Jahren: Eine Frau steht vor Gericht. Sie ist des Mordes an einem bedeutend jüngeren Mann angeklagt. Ihr Liebhaber? Ein Gigolo? Eine aus dem Rude gelaufene Erpressung? Die Angeklagte ist Gladys Eysenach, wunderschön, reich, allseits bewundert und mit dem attraktiven, charmanten Grafen Monti verlobt. Gladys bekennt sich schuldig, doch zu ihrem Motiv und den Details der Tat verweigert sie strikt jede Aussage. In Rückblenden wird dem Leser Gladys‘ Leben ausgebreitet: Von...

Literatur · 03. Juli 2019
Kein Reiseroman, aber der Roman einer Reise.