Artikel mit dem Tag "zeitgenössischer Roman"



Anne von Canal / Heikko Deutschmann: I get a bird
Literatur · 09. September 2021
„Es geht um unsere Geschichten. Unsere Lebensnarrative. Ob wir aus Angst erzählen, fragen Sie sich/mich. Aus der Angst, nichts zu sein, und ich würde dem in gewisser Weise zustimmen.“ --- Zwischen zwei Fremden entspinnt sich eine unverhoffte Korrespondenz: zart und berührend, poetisch und bisweilen komisch. Eine Art "Gut gegen Nordwind" für Erwachsene.

Richard Russo: Jenseits der Erwartungen
Literatur · 07. Mai 2021
Drei Männer Anfang sechzig, Freunde seit Collegetagen, treffen sich nach Jahrzehnten in einem Ferienhaus auf Martha's Vineyard wieder. Erinnerungen werden wach - auch und vor allem an die hübsche Jacy, in die alle damals verliebt waren, die sie einmal in besagtes Ferienhaus begleitete ... und dann spurlos verschwand. Der neue Roman des Pulitzer-Preisträgers Richard Russo klingt nach einem Spannungsroman - und ist doch so, so viel mehr als das. Große Leseempfehlung!

Jean Hanff Korelitz: Du hättest es wissen können
Literatur · 20. April 2021
Dein Mann hat dich belogen und betrogen? Er hat dich gedemütigt, herabgewürdigt, schlecht behandelt? Du stehst unmittelbar vor einer schmutzigen Scheidung oder bist gar mittendrin? Tja, Mädchen, selbst schuld. Denn: „Du hättest es wissen können“!

Literatur · 05. November 2020
Vanessa ist gerade fünfzehn, als ihr Englischlehrer ein gesteigertes - um nicht zu sagen: ungesundes - Interesse an ihr entwickelt. Von der vermeintlichen Bewunderung und der so wohltuenden Aufmerksamkeit ist es nur noch ein kleiner Schritt bis zur ersten sexuellen Handlung. Doch ist man ein Opfer, wenn man eigentlich keines sein will? Denn wenn man es nicht sein will, dann ist man es auch nicht - oder?

Literatur · 12. Oktober 2020
Eine wunderbare, ruhige und mitreißende Geschichte über eine Liebe, die im Kindesalter beginnt und allen Widerständen trotzt. Eines meiner diesjährigen Lesehighlights!

Literatur · 25. September 2020
„Ich schreibe nicht, weil ich glaube, ich hätte etwas zu sagen. Ich schreibe, weil sich ohne das Schreiben alles noch trostloser anfühlt.“ (S. 9) "Writers & Lovers" erzählt die Geschichte von Casey, einer angehenden Schriftstellerin Anfang dreißig, und ihren Hoffnungen und Ängsten, Liebschaften und Sorgen. Ein solide erzählter Roman über eine schreibende Frau.

Literatur · 23. September 2020
"Ein namenloser Kummer, dieses Dahinschwinden der Vögel. das Dahinschwinden aller Tiere. Wie einsam es hier werden wird, wenn nur noch wir da sind!" - Das ist die Welt, in der Franny lebt: eine Welt, in der nahezu alle wildlebenden Tiere ausgestorben sind. Drei Küstenseeschwalben gibt es noch, und diese drei will Franny auf ihrem Weg in die Antarktis begleiten, auch wenn sie dabei ihr Leben riskiert. "Zugvögel" ist, so viel sei schon hier verraten, eines meiner Lesehighlights in diesem Jahr!

Literatur · 04. September 2020
Was passiert eigentlich an Ferienorten, nachdem alle TouristInnen abgereist sind? Und was passiert, wenn eben nicht alle abreisen? Es scheint ratsam, dieser Frage nicht allzu gründlich auf den Grund zu gehen ...

Literatur · 18. August 2020
"Queenie" - die "Schwarze Bridget Jones"? Nun ja, irgendwie schon - und doch ist dieser Roman viel, viel mehr als das. Unbedingt lesenswert!

Literatur · 15. Juli 2020
"Ich besaß nie den Ehrgeiz, ein guter Mensch zu werden", räumt der Titelheld dieses Romans freimütig ein. Und nach der Lektüre weiß man: Dieses Ziel hat er erreicht. Ein bemerkenswertes Buch!

Mehr anzeigen